Kieler Spendenparlament verteilte über 16.000 Euro an 10 soziale Projekte

Das Kieler Spendenparlament verteilte am 29. November wieder finanzielle Hilfen an soziale, lokale und mildtätige Initiativen aus der Landeshauptstadt. Diesmal freuten sich 10 Projekte über insgesamt 16.326,37 Euro. Über die Förderung der von der Finanzkommission geprüften und ausgewählten Anträge stimmten die Parlamentarierinnen und Parlamentarier des Kieler Spendenparlaments demokratisch in einer öffentlichen Sitzung im Ratssaal der Landeshauptstadt Kiel ab.

 

„Wie viel Geld wir pro Sitzung vergeben können, hängt von den jährlich eingegangenen Spenden ab. Daher freuen wir uns über jede neue Spende und jede neue Parlamentarierin oder neuen Parlamentarier. So können wir viele regionale Projekte fördern“, lädt Frank Meier, Vorstandsvorsitzender des Kieler Spendenparlaments, ein, dem Kieler Spendenparlament beizutreten.

 

Der Verein besteht seit Oktober 2013 und bietet unter dem Motto „Gemeinsam wird Gutes noch besser“ allen Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen eine lokale Plattform, um soziale und wohltätige Organisationen bei der Durchführung von konkreten Projekten zu unterstützen. Die ehrenamtlich gesammelten Spenden tragen dazu bei, die Lebensbedingungen für bedürftige Menschen in der Region zu verbessern.

 

Im Kieler Spendenparlament versammeln sich verantwortungsvolle Menschen aus der Region und stimmen transparent und gerecht über die Vergabe aller eingehenden Spenden ab. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus der Region können für einen Jahresbeitrag von mindestens 60 Euro Parlamentsmitglied werden.

 

Gestern, 29. November, verteilte das Kieler Spendenparlament insgesamt 16.326,37 Euro auf die folgenden 10 Projekte:

 

  • 3.900,00 Euro für Kieler Anker gGmbH
    Projekt: Anteilige Personalkostenübernahme für die Umsetzung des Projekts „alternative Stadtführung“
     
  • 3.105,69 Euro für Wohnen-wie-ich-will Kiel e.V.
    Projekt: Anschaffung von Mobiliar, Beleuchtung, Küchenausstattung, Waschmaschine, Trockner, etc. für die Gemeinschaftsräume im Neubau an der Hörn
     
  • 2.400,00 Euro für TABU, Anlaufstelle Gesundheit, Frauen, Familie mit Schwerpunkt FGM/C
    Projekt: Durchführung von zwei Tagesausflügen inkl. Aufwandsentschädigungen für die Übungsleiter
     
  • 1.507,87 Euro für Diakonisches Werk Altholstein GmbH, Bahnhofsmission Kiel
    Projekt: Design und Produktion eines alternativen sozialen Stadtplans
     
  • 1.238,66 Euro für KJSH Stiftung, Flexible Hilfen /Kinder und Jugendhilfe Verbund
    Projekt: Anschaffung eines Plotters-Startersets und Zubehör
     
  • 1.119,00 Euro für GUTTEMPLER-JUGENDZENTRUM e.V. (GuddyTreff)
    Projekt: Anschaffung einer Geschirrspülmaschine für das Kinder-Jugendzentrum
     
  • 912,15 Euro für Guttempler-Sozialwerk e.V., Sozialtherapeutisches Übergangswohnheim
    Projekt: Begrünung des Innenhofes durch den Bau einer Grünbedachung der Müllcontainer
     
  • 800,00 Euro für Refugee Law Clinic Kiel e.V., c/o Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
    Projekt: Finanzierung der Fortbildung der Rechtsberater*innen im Sommersemester 2023
     
  • 768,00 Euro für KJSH Stiftung, Flexible Hilfen /Kinder und Jugendhilfe Verbund
    Projekt: Anschaffung eines Tischkickers für die Außenstelle in Kiel-Dietrichsdorf
     
  • 575,00 Euro für AWO Treffpunkt für Mädchen und Frauen
    Projekt: Durchführung von zwei Tagesausflügen

Presseinformation •

Auch Stefanie Pohl (li.) und Martina Boss, KJSH Stiftung, erhielten finanzielle Hilfe für den Kauf eines Plotters, um jungen Menschen unter anderem das Thema Upcycling nahezubringen.

Auch Stefanie Pohl (li.) und Martina Boss, KJSH Stiftung, erhielten finanzielle Hilfe für den Kauf eines Plotters, um jungen Menschen unter anderem das Thema Upcycling nahezubringen.

Zum Auftakt der Parlamentssitzung sorgten Mitglieder des Kieler Kids e.V. mit einer Tanz-Performance für gute Stimmung im Ratssaal.

Zum Auftakt der Parlamentssitzung sorgten Mitglieder des Kieler Kids e.V. mit einer Tanz-Performance für gute Stimmung im Ratssaal.

Zum Auftakt der Parlamentssitzung sorgten Mitglieder des Kieler Kids e.V. mit einer Tanz-Performance für gute Stimmung im Ratssaal.

Zum Auftakt der Parlamentssitzung sorgten Mitglieder des Kieler Kids e.V. mit einer Tanz-Performance für gute Stimmung im Ratssaal.