Einrichtung eines Erlebnis-, Spaß- und Tanzraums

Die Kieler Kids e.V. unterstützen überwiegend Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund aus schwachen Familiensituationen, an Geflüchtete, Vertriebene und Menschen mit Behinderung aus belasteten Kieler Stadtteilen und Quartieren.

Das Projekt zielt darauf ab, einen speziellen Raum direkt in Flüchtlingsunterkünften (Arkonastraße, Kiel Wik) zu schaffen, der es ermöglicht, die erfolgreiche Methode "Brain Art" – eine Kombination aus Musik, Tanz und Spaß, die Selbststärke, Ausstrahlung und positive innere Energie bei Kindern fördert – effektiver anzubieten. Diese Initiative steht im Einklang mit der Vereinsphilosophie, Bildungs- und Kulturangebote allen Menschen zugänglich zu machen, unabhängig von ihrer finanziellen Situation und Diversität.

Das Spendenparlament hat bereits in der ersten Parlamentssitzung des Jahres 2023 die Anschaffung von Spiegelflächen für 2 Trainingsräume in der Arkonastraße und der Max-Tau-Schule mit einer Summe von 5.994,00 € gefördert. Diese Spiegel in der Arkonastraße konnten bislang aufgrund von Konstruktionsproblemen und instabilen Wänden noch nicht angebracht werden. Daher wird die Übernahme zusätzlicher Kosten zur Installation der Spiegelflächen beantragt.

Gefördertes Projekt 2024 • 23.10

Bewilligte Summe

1.200 €

Parlamentssitzung

26.03.2024

Antragsteller

Kieler Kids e.V.
Drachenbahn 2
24159 Kiel

Könnte Sie auch interessieren

Mehrsprachiger Info-Flyer in Leichter Sprache

kulturgrenzenlos e.V. ist ein interkulturelles Begegnungsprojekt zwischen Menschen mit und ohne…

Schwimmkurs für Kinder“

Das Projekt ist für 10 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund aus dem Sozialraum…

Alle in einem Boot

Die KJHV/KJSH-Stiftung – Bereich Arbeit und Beschäftigung- ist ansässig im Kieler Stadtteil Gaarden und hat sich in…