Projekt „Samurai Shiatsu“

Durch das wissenschaftlich begleitete Projekt „Samurai Shiatsu“ erfahren Kinder auf spielerische Weise sich abzugrenzen und nein zu sagen. Sie lernen, von der Anspannung in die Entspannung zu kommen, Haltungsschäden vorzubeugen sowie ihre Motorik, Feinmotorik und Konzentrationsfähigkeit zu verbessern.

Die gemeinsamen Übungen zwischen Eltern und Kind fördern die Interaktion zwischen Eltern und Kind und geben den Familien Raum für gemeinsame Erlebnisse. Darüber hinaus lernen die Kinder, dass sie mit einfachen Mitteln etwas bei sich selbst und anderen bewirken können. Ziel ist es, den Behandlungsablauf mit den dazu gehörigen Bewegungsangeboten als festen Bestandteil in den Familienalltag zu integrieren.

Gefördertes Projekt 2016 • 6.6

Bewilligte Summe

1.200 €

Parlamentssitzung

08.12.2016

Antragsteller

AWO Kreisverband Kiel e.V. Familienzentrum Friedrichsort
An der Schanze 25
24159 Kiel

Könnte Sie auch interessieren

Alle in einem Boot

Die KJHV/KJSH-Stiftung – Bereich Arbeit und Beschäftigung- ist ansässig im Kieler Stadtteil Gaarden und hat sich in…

Flex Cafe

Das FlexCafé der KJHV/KJSH-Stiftung im Mehrgenerationenhaus „Vinetazentrum“ ist ein Arbeits- und Beschäftigungsprojekt…

Ankerplatz

Die psychische Erkrankung von Eltern ist ein Hochrisikofaktor für die kindliche Entwicklung. Kinder erleben subjektive…