Interkulturelles Stadtmagazin

Das „K.I.E.L.- das Kieljournal“ ist ein Arbeitsprojekt, bei welchem ALG II beziehende Frauen und Männer aus Kiel unter professioneller Anleitung ein interkulturelles Stadtmagazin entwickeln und gestalten können.

Ziel ist es, den Hilfeempfängern, die aktuell nicht in Arbeit vermittelt werden können, eine gesellschaftlich anerkannte Alternative zur Arbeitslosigkeit zu schaffen und evtl. vorhandenes beruflich erworbenes Potential zu nutzen. Zu den Aufgaben der Teilnehmer/innen gehören u.a. die Internetrecherche, Texterstellung, Datenverarbeitung und Layout.

Das Stadtmagazin soll in unterschiedlichen Sprachen (Deutsch, Englisch und Arabisch) erscheinen. Es richtet sich nicht nur an Kielerinnen und Kieler, sondern vor allem auch an Menschen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung.

Die beantragte Fördersumme soll ausschließlich für die Druckkosten verwendet werden, da diese im Arbeitsprojekt nicht vom Jobcenter getragen werden.

Gefördertes Projekt 2017 • 7.10

Bewilligte Summe

2.000 €

Parlamentssitzung

30.05.2017

Antragsteller

Projekt K.I.E.L.
Julius-Brecht-Str. 20
24148 Kiel

Könnte Sie auch interessieren

Kreativgruppe

Der Verein LOTTA setzt sich die Förderung feministischer Mädchen- und Frauenarbeit zum Ziel. Der Verein verfolgt den…

Weihnachten in Gemeinschaft

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege sind durch ihr Selbstverständnis dem Gemeinwohl verpflichtet. Sie sind deshalb,…

Unterstützung des MUT-LAUFS 2022

Aufgrund der Pandemie und der politischen Situation haben sich die Gesamtkosten der Veranstaltung stark erhöht. Durch…