Ankerplatz

Ein kostenloses unterstützendes Gruppenangebot für Kinder und Jugendliche psychisch belasteter Eltern

Die psychische Erkrankung von Eltern ist ein Hochrisikofaktor für die kindliche Entwicklung. Kinder erleben subjektive Beeinträchtigungen wie Desorientierung, Schuldgefühle, Tabuisierung der Erkrankung und Isolierung. Einfach nur spielen, einfach nur Kind sein, eine sichere Basis fürs Aufwachsen bleibt diesen Kindern leider oft verwehrt. Präventive Angebote für Kinder fehlen. Aus diesem Grund möchte das Haus der Familie das kostenlose Gruppenangebot fortführen, um den betroffenen Kindern und Jugendlichen Begleitung und Unterstützung bieten zu können.

Die Gruppe wird von einer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin geleitet und 14-tägig samstags angeboten. Spiele, kreative Anteile und Entspannung gehören ebenso zum Konzept und ebnen den Weg zum „einfach nur Kind sein“.

Für 2020 wird eine Förderung beantragt um ein Projekt fortzuführen, das sich zukünftig an Kinder und Jugendliche im Alter von ca. 10 bis 15 Jahren richtet und altersentsprechend inhaltlich angepasst wird. (Klettern im Hochseilgarten, Besuch im Musiculum, Schlittschuhlaufen).

 

Gefördertes Projekt 2019 • 12.11

Bewilligte Summe

1.945 €

Parlamentssitzung

28.11.2019

Antragsteller

Haus der Familie/Familienbildungsstätte e.V.
Lornsenstraße 14
24105 Kiel

Könnte Sie auch interessieren

Sommerfreizeit 2020 in Selker Noor

Die Stadtteilgenossenschaft Gaarden eG ist Träger des Mehrgenerationenhauses Vinetazentrum. Die Genossenschaft engagiert…

Knusper, knusper Mäuschen

Die Stadtteilgenossenschaft Gaarden eG ist Träger des Mehrgenerationenhauses Vinetazentrum. Die Genossenschaft engagiert…

Boot für schwerbehinderte Menschen

Bei dem Projekt „Sicherheitselemente für ein Boot für schwerbehinderte Menschen“ geht es um das weltweit erste…