Kieler Ankerplätze - Die soziale Stadtführung

Das im Juni 2022 gestartete Projekt bietet eine alternative Stadtführung durch Kiel. Der Start des Projektes wurde über den Fonds „Gemeinsam Kiel gestalten 2022“ der Stadt Kiel finanziert. Die Finanzierung läuft zum 31.12.2022 aus. In den jeweils anderthalb- bis zweistündigen Führungen werden – für eine Stadtführung -untypische Orte und Themen behandelt.


Es gibt derzeit fünf feste Guides, die aufgrund ihrer Lebenserfahrung und aus erster Hand über verschiedenste Themen berichten können. Dazu gehören etwa: Wohnungs- und Obdachlosigkeit, Armut, Sucht und Substitution, Kriminalität und auch Wege der Wiedereingliederung in einen „normalen“ Alltag. So unterschiedlich, wie die Lebensgeschichten sind, so unterschiedlich werden auch die Führungen gestaltet. Jedes Team hat andere Routen und Themen. Es werden dabei verschiedenste Einrichtungen vorgestellt, z.B. die DIAKO Fachambulanz, der Kontaktladen CLARO vom Verein ODYSSE, der Tagestreff und Kontaktladen für wohnungslose Menschen der stadt.mission.mensch gGmbH. Neben den Einrichtungen sind auch persönliche oder symbolische Orte wichtige Punkte auf den individuellen Touren. Beispiele dafür sind ein Gebüsch, das früher als „Drogenbunker“ diente, oder das Gemeinschaftsgrab für obdachlose Menschen auf dem Südfriedhof.

Die Guides werden kontinuierlich sozialpädagogisch durch die Projektleitung unterstützt und beraten. Inhalt und Themen der Touren werden partizipativ erarbeitet. Es gibt regelmäßige Treffen, um Termine zu koordinieren, die eigene Arbeit zu reflektieren und zu verbessern. Teambuilding ist dabei ein wichtiger Aspekt, da sich die Guides aufeinander verlassen und vertrauen müssen. Die Guides erhalten für Vorbereitung, Nachbereitung und die Führungen eine Aufwandsentschädigung. Die Führungen sind online oder nach persönlicher Absprache buchbar.


Das Projekt wird für das gesamte Jahr 2023 laufen und sich im Rahmen dieses Jahres soweit entwickeln, dass es weitestgehend kostendeckend arbeiten kann.

Gefördertes Projekt 2022 • 19.6

Bewilligte Summe

3.900 €

Parlamentssitzung

04.04.2023

Antragsteller

Kieler Anker gGmbH
Schaßstr. 4
24103 Kiel

Könnte Sie auch interessieren

Erstausstattung für einen sicheren Raum mit niedrigschwelligen pädagogischen Angeboten

Die Diakonie Altholstein GmbH übernimmt die Trägerschaft des Mietertreffs im Quartier Gustav-Schatz-Hof, Kiel Gaarden.…

Lichterfeste in aller Welt

Das umfangreiche pädagogische, kulturelle, soziale und integrative Angebot ist offen für jüdische und nichtjüdische…

Integration von Flüchtlingsmigrantinnen

Ein Ziel unserer Arbeit ist es, die religiöse Frage nach Grund, Sinn und Ziel des Lebens gegenüber einer…