Sanierung und Sicherheitsausstattung unserer zwei Segelboote

Zweck des Vereins ist die Förderung sozialer und therapeutischer Initiativen im Drogenbereich sowie die Initiierung und Durchführung innovativer Projekte, unter anderem der Umbau und die spätere therapeutische Nutzung eines Segelschiffes; die Unterhaltung eines EDV-Büros, eines Beratungsbüros und einer Schneiderei.

Das gespendete Geld wurde von den Klienten SELBST unter fachlicher Anleitung unseres Bootsbauers auf der ARGO und ODIN in Form von Holz, Lacken, Kleber, Polstern usw. verbaut. Durch diese Sanierungs- und Ausstattungsmaßnahmen wurde sichergestellt, dass wir mit unserem Segelprojekt und der damit verbundenen Vermittlung von wichtigen Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, vorausschauendem Handeln, Interaktionsvermögen, Flexibilität, Rücksichtnahme, Verantwortungsbewusstsein unseren Klienten weiterhin wichtige Impulse für den Weg raus aus der Drogenabhängigkeit bieten können.   

Gefördertes Projekt 2014 • 2.6

Bewilligte Summe

1.759 €

Parlamentssitzung

27.11.2014

Antragsteller

ODYSSEE-Förderverein für Sozialarbeit mit Drogenabhängigen e.V.
Sophienblatt 73a
24114 Kiel

Könnte Sie auch interessieren

Smartphone-Kurs für Menschen mit und ohne Behinderung

Das M38-Sozialraumprojekt ist ein Treffpunkt und eine barrierefreie Anlauf- und Beratungsstelle für Menschen mit und…

Howtobe a girl in Instanbul/Türkei

Die Arbeiterwohlfahrt kämpft durch ehrenamtliches Engagement und professionelle Dienstleistungen für eine sozial…

Fördermittel für die Beratungsstelle

Die Ziele unserer gemeindepsychiatrischen Arbeit liegen in der Verhinderung von Psychiatrieaufenthalten (Erst-…