Urban Gardening von Flüchtlingen für Flüchtlinge

Der „Christliche Verein zur Förderung sozialer Initiativen in Kiel e.V.“ (CV) wurde 1982 von engagierten Menschen im Umfeld des evangelischen Kirchenkreises Kiel gegründet um Hilfsprojekte zu fördern, die in „normalen“ kirchlichen Strukturen so nicht zu organisieren bzw. zu finanzieren waren. 

Unter dem Motto „Urban gardening von Flüchtlingen für Flüchtlinge“ entstand die Idee für das Anlegen eines Nutzgartens auf einer Brachfläche vor der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Elmschenhagen. Bewohnt werden die Container größtenteils von Männern aus Eritrea, Syrien, Armenien und dem Jemen. Es gibt handwerklich Interessierte sowie ausgebildete Fachkräfte unter den Bewohnern, die die alltägliche Monotonie des Wartens mit dem Bau eines Gewächshauses und dem Anbau von Nutzpflanzen überbrücken könnten.

Die Brachfläche des Geländes soll nach einer Lockerung des Bodens mit Muttererde aufgefüllt werden, der Bau eines Gewächshauses mit ca. 12-15 qm Fläche ist geplant. Die beantragte Fördersumme beinhaltet den Kauf von Gartengeräten, Saatgut, Mutterboden und weiteren benötigten Materialien.

Gefördertes Projekt 2015 • 3.1

Bewilligte Summe

1.100 €

Parlamentssitzung

02.06.2015

Antragsteller

Christlicher Verein zur Förderung soz. Initiativen in Kiel
Stockholmstr. 1
24109 Kiel

Könnte Sie auch interessieren

Fahrradwerkstatt

Im ersten Schritt wird es zunächst um die Bereitstellung alltäglicher Dinge gehen und um die Gestaltung einer…

Jungendgruppe im Tierheim

Ende 2016 soll eine Jugendgruppe eingerichtet werden. Für die Jugendgruppe hält das Tierheim eine Holzblockhütte bereit.…

Tandemprojekt UNI Kiel

kulturgrenzenlos bietet Studierenden der UNI Kiel und geflüchteten jungen Erwachsenen die Chance, sich im Rahmen…