Förderung der Kommunikation

Der Zweck der Stiftung ist die Förderung der Altenhilfe und des Wohlfahrtswesens, insbesondere durch den Betrieb ambulanter und stationärer Einrichtungen. Die Stiftung ist Trägerin von 7 Senioren- und Pflegeeinrichtungen, von 3 Einrichtungen des „Wohnens mit Service“ und eines Menüservices. Für das Kieler Stadtkloster arbeiten über 700 Beschäftigte. Diese pflegen und betreuen rund 1000 Bewohnerinnen und Bewohner  bzw. Pflegekunden.

Damit die Bewohnerinnen und Bewohner in der Corona-Krise mit ihren Angehörigen und Freunden kommunizieren können, sollen Tablets zum Einsatz kommen. Es sollen unter anderem Videotelefonieprogramme wie Skype als  auch kleine Beschäftigungsprogramme vom Falke-Verlag zum Einsatz gebracht werden. Technische Unterstützung der Nutzer soll durch Mitarbeiter des Kieler Stadtklosters erfolgen. Es sollen 9 Einrichtungen mit jeweils 2 Tablets ausgestattet  werden.

Kurzfristige Entscheidung im Rahmen einer Telefonkonferenz durch Vorstand / Finanzkommission. Förderung aus Feuerwehrtopf im Rahmen der Corona-Krise 2020. Die Mittel wurden aus Geldauflagen aus Strafprozessen zur Verfügung gestellt.

 

Gefördertes Projekt 2020 • 13.6

Bewilligte Summe

5.098 €

Parlamentssitzung

01.05.2020

Antragsteller

Stiftung Kieler Stadtkloster
Harmsstraße 104-122
24114 Kiel

Könnte Sie auch interessieren

Seminar: Nachtseelsorge

Die Telefonseelsorge ist anonym und gebührenfrei, 24 Stunden am Tag – auch an Sonn- und Feiertagen erreichbar!

Z. Zt.…

Alle in einem Boot

Die KJHV/KJSH-Stiftung – Bereich Arbeit und Beschäftigung- ist ansässig im Kieler Stadtteil Gaarden und hat sich in…

Move and Cook

Die stadt.mission.mensch gGmbH ist ein modernes, diakonisches Dienstleistungsunternehmen mit einer über 100-jährigen…