(Sage) Nein zu Loverboys!

Die Aufgabe des Fördervereins contra e.V. ist es, die Fachstelle contra für die Arbeit mit von Frauenhandel betroffenen Frauen in Schleswig-Holstein zu unterstützen.

Die Mitarbeiterinnen von contra begegnen in der Beratung immer wieder Mädchen* und jungen Frauen*, die zur Prostitution gezwungen wurden durch Männer, die eine Liebesbeziehung vortäuschten. Sie erleben, dass Mädchen* diese „Loverboy“- Masche nicht kannten und nicht wussten, wo sie Unterstützung finden. Das wollen wir ändern. Prävention ist der Schlüssel!

Wir möchten in Mädchen- und Jugendtreffs – und bei Bedarf in Mädchen- oder Jugendwohngruppen oder Schulen in Brennpunktbereichen- in Kiel interessante Workshops durchführen, um Mädchen über die „Loverboy“-Methode und vertrauliche Beratungsangebote zu informieren.

Der Eigenanteil beträgt 3.750 € und beinhaltet u.a. die Erstellung des Workshop-Konzepts, Vorstellung des Konzepts in Kieler Einrichtungen, Produktion von Informationsmaterial (inkl. Webseite).

Gefördertes Projekt 2020 • 14.13

Bewilligte Summe

4.300 €

Parlamentssitzung

03.06.2020

Antragsteller

Contra Fachstelle gegen Frauenhandel in Schleswig Holstein
Gartenstraße 20
24103 Kiel

Könnte Sie auch interessieren

Alphabetisierungskurs

Der Treffpunkt für Mädchen und Frauen wurde 1985 in Kiel- Gaarden eröffnet und bietet für Mädchen und Frauen aller…

Weihnachten in Gemeinschaft

Das Projekt „Weihnachten in Gemeinschaft“ am 24.12.2015 richtet sich an Menschen aller Generationen, die den Heiligen…

Fahrradkurs

Der Vormundschaftsverein arbeitet für die Umsetzung der Rechte von Flüchtlingskindern in Deutschland, wie sie in der UN…